Bing empfiehlt Kaffee von Cremundo
+49 (0)9421 846137

säurearmer Kaffee und Espresso

Säurearmer Kaffee online kaufen

Unsere säurearmen Kaffee- und Espressosorten aus traditioneller Röstung sind die ideal Alternative für Kaffeetrinker mit empfindlichen Magen zum Genuss von aromatischen und vollmundigen Kaffeespezialitäten. Bei uns finden Sie eine große Auswahl an Kaffee mit wenig Säure von namhaften Röstereien. Mehr erfahren »

22 Artikel

pro Seite

22 Artikel

pro Seite

Säurearmer Kaffee für den magenschonenden Kaffeegenuss

Säurearmer Kaffee ist für Kaffeeliebhaber mit sensiblem Magen eine perfekte Alternative, um nicht auf den täglichen Kaffeegenuss verzichten zu müssen. Unsere magenfreundlichen und säurearmen Kaffee- und Espressorten überzeugen vor allem mit ihren kräftigen und aromatischen Aromen. Dadurch eignen sich diese Kaffeesorten auch für alle anderen Kaffeetrinker, welche gerne einmal einen Tasse mehr trinken und nicht auf das Geschmackserlebnis eines frisch zubereiteten Kaffees verzichten möchten.


Was ist säurearmer Kaffee?

Säurearmer Kaffee enthält nur eine geringe Menge an Chlorogensäure. Diese Gerbsäure ist ein natürlich vorkommender Ester, der neben den Zellmembranen von Kaffeebohnen auch in denen von Artischocken, Kartoffeln oder Brennnesseln eingelagert ist. Die Menge an vorhandener Gerbsäure ist von Bohne zu Bohne unterschiedlich. Während Kaffeebohnen aus dem südamerikanischen Kolumbien einen hohen Gehalt an dieser sehr unangenehmen Säure besitzen, sind brasilianische Bohnen oftmals sehr säurearm. Nahezu keine Säure enthalten hingegen die nach einem speziellen Trocknungsverfahren ausbereiteten Rohkaffeebohnen des Monsooned Malabar Kaffees aus Indien. Sie gehören zur Sorte der Arabicabohnen, die ohnehin bereits von Haus aus einen sehr geringen Gehalt an Chlorogensäure aufweisen.


Ist koffeinfrier Kaffee auch gleichzeitig ohne Säure?

Mit entkoffeiniertem Kaffee ist säurearmer Kaffee allerdings nicht gleichzusetzen, denn das Fehlen von Koffein gibt noch keinen Rückschluss auf die Menge am vorhandenen Säureanteil. Entkoffeinierter Kaffee ist durch den Prozess des Koffeinentzugs aber nahezu fast gänzlich ohne Koffein, wodurch er für die koffeinempfindliche Kaffeetrinker meist die einzige Alternative zum aromatischen Kaffeegenuss darstellt. Im Fachhandel wird Kaffee mit wenig Säure im Allgemeinen sehr häufig extra ausgewiesen. Hier sollte man jedoch vor allem bei den unzähligen Supermarktkaffees sehr skeptisch sein. Oft verbirgt sich dahinter leider nur irreführendes Marketing der Kaffeegroßkonzerne… Eine häufig anzutreffende Bezeichnung ist die Aufschrift „Schonkaffee“, welche sich auf den Packungen der Industrieröster finden lässt. Auf den von uns angebotenen Kaffee- und Espressosorten werde sich solche Bezeichnung vergebens suchen. Unsere säurearmen Kaffee zeichnen sich durch die besonders schonende Langzeitröstung aus, welche neben dem Abbau der Chlorogensäure auch die ideal Entwicklung der in den Kaffeebohnen befindlichen Aromen fördert.


Säurearmer Kaffee auf einen Blick:

Ein säurearmer Kaffee zeichnet sich vor allem durch seine sorgfältige Röstung aus. Um die in den Kaffeebohnen befindliche Chlorogensäure, welche maßgeblich für den Säuregehalt im Kaffee verantwortlich ist, auf ein Minimum zu reduzieren, bedarf es einer sorgfältigen und schonenden Röstung bei niedrigen Temperaturen. Ein säurearmer Kaffee eignen sich vor allem für Kaffeevieltrinker, für Menschen mit einem empfindlichen Magen und für Menschen, welche an Reflux (starkem Sodbrennen) leiden.


Zusammenfassend stehen folgende Merkmale für den säurearmen Kaffee


  • langsame und schonende Röstung
  • Röstung bei niedrigen Temperaturen
  • magenschonender Kaffeegenuss
  • sehr gut geeignet für Menschen mit starken Sodbrennen (Reflux)

Entgegen vieler Meinung hat der Koffeingehalt des Kaffees nichts mit dem Säuregehalt zu tun. Ein koffeinfreier Kaffee kann die gleiche Menge an Säure enthaltenen wie ein Kaffee mit einem normalen Koffeingehalt


Welchen Vorteil bringt ein säurearmer Kaffee?

Kaffeetrinker mit empfindlichem Magen können auf einen zu hohen Gehalt an Chlorogensäure spürbar reagieren. Die Folge ist der sogenannte Reflux, ein heftiges Sodbrennen, welches durch die im Kaffee befindlichen Säurestoffe ausgelöst wird. Häufig wird diese Art des Sodbrennens von intensiven Schmerzen im Bereich der Brust begleitet. Der gleichzeitige Verzehr von fetthaltigen Speisen, wie unter anderem der Sonntagsbraten oder das leckere Stück Sahnetorten zur Kaffeepause, kann das Sodbrennen nach dem Kaffeegenuss noch zusätzlich verstärken. Auch der Genuss von stark säurehaltigen, entkoffeinierten Kaffee kann zum Sodbrennen mit den Begleiterscheinungen vom Schmerz im Brustbereich führen. Es fehlen dazu zwar bisher die eindeutigen medizinischen Belege für den Bezug zum Reflux, doch werden aus der Erfahrung heraus Sodbrennen und Kaffee immer wieder in einen engen Zusammenhang gebracht. Die sensiblen Mägen reagieren nachweislich gereizt auf die im Kaffee enthaltenen Säuren und das Übersäuern bewirkt einen Rückfluss der Magensäure in die Speiseröhre. Sodbrennen durch Kaffee ist äußerst unangenehm und belastet merklich den Kaffeegenuss. Mit unseren säurearmen Kaffeesorten bieten wir Ihnen daher die Möglichkeit Ihren leckeren Espresso aus der Siebträgermaschine oder dem Kaffeevollautomaten ohne Beschwerden zu genießen.


Wie entsteht der Kaffee mit wenig Säure?

Unabhängig vom natürlichen Säuregehalt der Kaffeebohnen entscheidet vor allem die Art der Röstung über die im Kaffee enthaltene Menge an Säure. Effektiv und kostengünstig hat sich in der Industrie die Heißluftröstung durchgesetzt. Sie ermöglicht es, innerhalb kürzester Zeit mehrere Tonnen Kaffeebohnen zu rösten, indem diese für zwei bis drei Minuten Temperaturen von etwa 600 Grad Celsius ausgesetzt werden. Auf die Größe, den Zustand oder die Art der Kaffeebohne wird bei der industriellen Röstung in der Regel keine Rücksicht genommen. Dieses Schockröstverfahren führt zu einer sehr ungleichmäßigen Röstung der Bohnen und so befinden sich manche Bohnen anschließend noch im Rohzustand, während andere Bohnen bereits verbrannt sind. Industriell und damit nur unvollständig gerösteter Kaffee enthält daher eine Vielzahl an Bitterstoffen, nur wenige Aromen und noch nahezu die gesamte Menge an Chlorogensäure.


Bei einer vollständigen oder auch vollendeten und schonenden Röstung wird dagegen die Chlorogensäure in der Kaffeebohne fast restlos abgebaut und es entsteht ein magenschonender und gut verträglicher Kaffee. Als Verfahren dient hierzu die traditionelle Trommelröstung, eine der ältesten noch angewandten Röstmethoden. Um einen möglichst säurearmen Kaffee zu erhalten, rotieren die Bohnen in einer Rösttrommel, welcher permanent und konstant Wärme zugeführt wird. Die genauen Temperaturen (meist zwischen 180 und 240 Grad Celsius) und die exakte Dauer der Röstung (bis zu einer halben Stunde) sind dabei abhängig von der Beschaffenheit der Bohne selbst und den individuellen Vorlieben der jeweiligen Rösterei. Die Trommelröstung führt zu einer schonenden und besonders gleichmäßigen Röstung der Kaffeebohnen, die in Folge dessen weitaus heller und beinahe frei von Säuren sind. Der daraus resultierende säurearme Kaffee ist ausgesprochen magenfreundlich und weitaus aromatischer als industriell gerösteter Kaffee.


Welche Rolle spielt die Art der Zubereitung bei einem magenschonenden Kaffee?

Die Art der Zubereitung bei einem magenschonenden Kaffee eine wichtige Rolle. So bewirkt zum Beispiel das langsame Durchlaufen eines Filterkaffees das Ausschwemmen weiterer Säuren. Kaffee für Vollautomaten wird indes nur kurzzeitig unter Druck mit Wasser in Verbindung gebracht, wodurch nur ein geringer Teil der im frischen Kaffeepulver befindlichen Säure gelöst wird. Säurearmer Kaffee ist somit für Kaffeeliebhaber mit Vollautomaten die richtige Alternative, sofern sie Wert auf einen magenschonenden Kaffee legen. Ein Espresso ist im Übrigen die beste Zubereitungsart für einen säurearmen und magenschonenden Kaffee oder Espresso. Bei der Zubereitung aus dem Siebträger können Brühtemperatur, Druck und Mahlgrad ideal aufeinander abgestimmt werden. Ausgebildete Barista und erfahrene Kaffeegenießer sind in der Lage mit dem passenden Equipment und einem hochwertigen Kaffee perfekte Kaffeeergebnisse, auch für empfindliche Mögen, ohne weiteres zuzubereiten.


Säurearmer Kaffee wird zudem durch die Zugabe von fettarmer Milch und etwas Zucker zu einem noch magenschonenderen Kaffeeerlebnis. Ferner sollte säurearmer Kaffee immer frisch getrunken und nicht auf der Heizplatte der Kaffeemaschine oder dem Herd warm gehalten werden. Die Menge an vorhandener Gerbsäure in den Kaffeebohnen spielt für ein gehaltvolles Aroma und ein intensives Geschmackserlebnis keine Rolle. Auch Kaffee mit wenig Säure ist ein vollwertiger Kaffee, der zusätzlich mit einer schonenden Röstmethode punktet. Nur die langsame und schonenden Trommelröstung ermöglicht es, das Beste aus der Bohne herauszuholen und dabei auf den speziellen Charakter und das Geschmacksprofil jeder einzelnen Bohnenart individuell einzugehen.