Bing empfiehlt Kaffee von Cremundo
+49 (0)9421 846137

Martella Caffe

Die kleine und feine Kultrösterei aus Rom


Die bodenständige Kaffeerösterei Caffè Martella aus Rom überzeugt vor allem mit ihrem kleinen aber feinen, sehr hochwertigen und ausgesuchten Sortiment an überaus aromatischen Kaffee- und Espressosorten. »

8 Artikel

pro Seite

8 Artikel

pro Seite

Caffe Martella - traditionelle Röstkunst aus der italienischen Hauptstadt

Der Name Caffè Martella steht schon seit der Gründung der Rösterei in den frühen 40er Jahren des letzten Jahrhunderts für echte italienische Kaffeeröstkunst. Vor den Toren der italienischen Hauptstadt Rom werden auf gerade einmal 80 Quadratmeter die wunderbaren Kaffeekreationen bereits in dritter Generation nach dem traditionellen Trommelröstverfahren geröstet. Genauso wie der Großvater Herr Azeglio Martella, der Gründer des Familienunternehmens, pflegen auch noch seine Enkel das traditionelle Rösthandwerk und konnten dadurch schon viele Auszeichnungen, vor allem für den Prestigekaffee Martella Maximum Class, gewinnen.


Caffe Martella - am Anfang weit entfernt von Kaffee und Espresso

Am Anfang des Familienunternehmens Caffè Martell stand das Rösten aber noch lange nicht im Fokus. Im eigentlichen Sinne begann alles mit der Eröffnung einer kleinen Drogerie mit Lebensmitteln in der „Castelli Romani“ in der Nähe von Rom. Erst in den frühen 50er Jahren wurde die Drogerie um ein Rösterei erweitert und es dauert anschließend nicht sehr lange, bis man sich letzten Endes voll und ganz auf die traditionelle Röstkunst konzentrierte. In den folgenden Jahren wurden die verschiedenen Kaffeemischungen der Rösterei Caffè Martella immer weiter verfeinert. Gleichzeitig begann Herr Azeglio Martella schon sehr früh seine Enkel mit in den Familienbetrieb mit einzubinden. Aufgrund der sehr kleinen Räumlichkeiten kann man die Rösterei eher in die Kategorie der Mikrorösterei einordnen. Im Grunde besteht der ganze Betrieb nur aus einem Flur, einem Büro und natürlich der Röstkammer, in der der traditionelle Trommelröster zu finden ist.


Der Trommelröster ist ein echtes Unikat, da er damals speziell für die Ansprüche von Caffè Martella entworfen und gebaut wurde. Es dauert in Summe mehr als 18 Monate, bis der Röster in mühseliger Handarbeit fertig gestellt wurde und an seinen bis heute immer noch bestehenden Platz gebracht werden konnte. Die Kaffeebohnen für die verschiedenen Kaffee- uns Espressomischungen werden immer frisch geröstet, da schlichtweg keine Platz zur Zwischenlagerung vorhanden ist. Als Kunde kann man sich somit immer sicher sein, dass man ausschließlich frische Kaffeebohnen bekommen wird.


Kleines aber feines Sortiment an italienischen Kaffeebohnen

Genauso überschaubar wie die Rösterei an sich ist auch das kleine aber sehr feine Kaffeesortiment. Das ganze Wissen wird ausschließlich in sehr hochwertige und sehr schmackhafte Kaffeespezialitäten investiert und dafür ist die Rösterei auch noch weit über die Landesgrenzen hinweg sehr bekannt! Das absolute Vorzeigeprodukt der Rösterei ist der Caffé Martella Maximum Class. In Deutschland wurde dieser Spitzenkaffee von einer Gruppe internationaler Kaffeeexperten blind verkostet und aus über 100 namhaften Konkurrenten zum Testsieger ernannt.


Dank seine Auswahl an sehr hochwertigen Rohkaffeebohnen in Verbindung mit der italienischen Röstkunst aus alter tradition wurde der Caffè Martella Maximum Class zudem auch als "bester Espresso" (Doktor Steffen Schwarz, Coffeeshop-Pioner, Mitglied im board of directors des internationalen Kaffeeverbandes SCAE und coffee-consultant) gewählt. Diese Auszeichnung trägt der Maximum Class noch heute auf seiner Verpackung.


Abschließend wollen wir Ihnen auch nicht vorenthalten, dass Herrn Azeglio Martella 1958 der Titel „Cavaliere della Stella al merito del lavoro“ durch den damaligen Präsident der Italienischen Republik verliehen wurde. Diesen Titel verdankt Herr Martella seinem sozialen und gesellschaftlichen Engagement.