Bing empfiehlt Kaffee von Cremundo
+49 (0)9421 846137

Kaffeebohnen für Vollautomaten

Für den perfekten Kaffee und Espresso aus Ihrem Kaffeevollautomaten eignen sich am besten sogenannte „Blends“, das sind Kaffee- oder Espressosorten aus einer Mischung von Robusta und Arabica Kaffeebohnen. Finden Sie bei uns den perfekten Kaffee für Ihren Vollautomaten. »

Artikel 1 bis 30 von 196 gesamt

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Artikel 1 bis 30 von 196 gesamt

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Kaffee und Espresso für Vollautomaten

Kaffeevollautomaten werden immer beliebter und bieten dem Nutzer eine Reihe an Vorteilen gegenüber herkömmlichen Zubereitungsmethoden. Wer frischen gemahlen Kaffee oder Espresso genießen möchte, ohne dabei selbst viel Hand anlegen zu müssen, der ist mit einem modernen und leistungsstarken Kaffeevollautomaten bestens ausgestattet. Wichtig ist jedoch dabei zu wissen, dass der teuerste und beste Kaffeevollautomat nichts nützt, wenn der verwendete Kaffee nicht passt. Der Geschmack und das Aroma des zubereiteten Kaffee oder Espresso aus Ihrem Kaffeevollautomaten wird von vielen verschiedenen Faktoren beeinflusst. Neben Ihren persönlichen Preferencen spielt das Bohnenbild, die Kaffeemischung und natürlich der Mahlgrad eine entscheidende Rolle. Was viele nicht wissen ist, dass auch die Wassertemperatur, mit welche Ihre Vollautomaten Ihren leckeren Kaffee aufbrüht und außerdem die Härte des verwendeten Wasser nicht außeracht zu lassen sind. Bei cremundo, Ihrem Kaffeespezialist finden Sie eine große Auswahl an verschiedensten Kaffee- und Espressosorten, welche sich aufzeichnet für den Kaffeevollautomaten eignen. Wir sind uns sicher, dass auch Sie bei uns Ihren zukünftigen Lieblingskaffee finden werden.


Die Vorteile eines Kaffeevollautomaten

Kaffeevollautomaten sind bereit an einem sehr kleinen Budget überall im Internet oder im nächsten Elektronikfachhandel zu bekommen. Der Vorteil liegt beim Vollautomaten natürlich in der vollautomatischen Zubereitung von verschiedenen Kaffeespezialitäten, wozu natürlich Kaffee, Espresso, Latte Macchiato und Cappuccino zählen. Hochwertige Kaffeevollautomaten von den Namhaften Herstellern können meist noch eine große Latte an weigern Kaffeespezialitäten Zubereiten wie zum Beispiel Trinkschokoladen und extern aufgeschäumt Milch. Die Kaffeevollautomaten übernehmen hierbei nicht nur die sichere Lagerung der Kaffee- und Espressobohnen im abgeschlossenen und im Idealfall abgedunkelten Behältnis, sondern Sie sorgen durch das frische mahlen der ganzen Kaffeebohnen, unmittelbar vor der Zubereitung zum Kaffee oder Espresso, für eine erstaunliches Geschmackserlebnis. Bei den hochwertigen Kaffeevollautomaten können Sie selbst die Temperatur und den Mahlgrad einstellen, um so wirklich immer das beste Ergebnis aus jedem einzelnen Kaffee herauszuholen. Durch die moderne Technologie brauchen die neuen Kaffeevollautomaten nur noch wenige Minuten, bis sie ihre Betriebstemperatur erreicht haben und zaubern somit in kürzester Zeit herrliche Kaffeegetränke. Das einzige, was Kaffeevollautomaten leider nicht so gut meistern, sind zubereitet Espresso. Hier fehlt den Vollautomaten einfach der starke Betriebsdruck, wie ihn die Siebträgermaschinen ohne weiteres aufbringen können. Wer jedoch lieber auch Cappuccino und Latte Macchiato zurückgreift, der ist mit einem guten Kaffeevollautomaten und einem hochwertigen Kaffee bestens ausgestattet.


Welche Kaffeebohnen sind die Richtigen für meinen Kaffeevollautomaten?

Auf das Knöpfchen drücken, ein paar Sekunden warten und schon ist das leckere Heißgetränk aus den wohlduftenden Kaffeebohnen fertig. Der Kaffeevollautomat macht es möglich und noch nie war es einfacher als bei cremundo, seine leckeren und frischen Kaffeebohnen für den Vollautomaten online zu kaufen! Die kleinen „Helferchen“ werden in den deutschen Haushalten immer beliebter und oft stellen sich die stolzen Besitzer folgende Frage: „Welche Kaffeebohnen soll ich für meinen Vollautomaten kaufen?!“. Im Grunde genommen eine sehr schwierige Frage, die man doch eigentlich ganz einfach beantworten könnte: „Die Kaffeebohnen, die Ihnen am besten schmecken“.


Die Suche nach den passenden Bohnen für den Vollautomaten

Ganz so einfach ist es dann nun doch wieder nicht. Man muss beachten, dass die Kaffeevollautomaten unserer Zeit fast jedes gängige Heißgetränk aus den Kaffeebohnen zubereiten können. Angefangen von der „langen Tasse“ über den Schweizer Schümli-Kaffee (Café Crème), Milchkaffee, Cappuccino und Latte Macchiato, bis hin zum typischen italienischen Espresso, lässt der moderne Kaffeevollautomat keine Wünsche offen. Hinzukommt, dass die Vollautomaten meist von mehreren Personen im Haushalt benutzt werden und jeder seine ganz eigene Vorstelllug der idealen Kaffeebohnen besitzt. Wie man sieht, ist es doch nicht so einfach, die richtigen Kaffeebohnen für den Vollautomaten zu finden, denn die Auswahl an Kaffeebohnen scheint unendlich zu sein. Es gibt sie in den verschiedensten Röstgraden, mit viel Säure, mit weniger Säure, hohen Koffeingehalt und niedrigen Koffeingehalt. Um für Sich die passenden Kaffeebohnen zu finden, gilt es erst einmal zu wissen welche Art von Kaffeegetränk man persönlich bevorzugt. Da Kaffeevollautomaten oft von mehrere Personen im Haushalt oder im Büro benutzt werden kommt hinzu, dass jeder andere Vorlieben und Votstellungen vom perfekten Kaffee und Espresso hat. Im Grunde genommen braucht man einen „Allrounder“, der sowohl im typischen Espresso als auch in Milch-Mischgetränken wie Latte Macchiato und Cappuccino einen guten Geschmack verspricht. Fast immer hilft am Ende aber nur eines: „probieren geht über Studieren“. Wenn Sie dann endlich Ihre Lieblings Kaffeebohnen für den Vollautomaten gefunden haben und Ihre Maschine immer pflichtbewusst warten und reinigen, dann gibt es zudem noch die Möglichkeit durch ein paar kleine „Feintuningmaßnahmen“ das Kaffeeergebnis zu optimieren. Ist letztendlich der perfekte Mahlgrad und die passenden Brühtemperatur gefunden, so steht dem unkomplizierten Kaffeegenuss nichts mehr im Wege!


Der Ölgehalt der Kaffeebohnen

Achten Sie bei der Wahl des Kaffees auf den Ölgehalt der Bohnen. Oft werden in Kaffeevollautomaten zu ölige Bohnen verwendet, durch welche schnell ein ranziger Geruch im Bohnenbehälter entstehen kann. Wer jedoch gerne süditalienische Kaffee und Espresso genießen möchte, der kommt um die meist sehr dunkel gerösteten Kaffeebohnen aus Süditalien nicht herum. Durch die dunkle süditalienische Röstung lässt sich ein Austritt der Kaffeeöle aus den Kaffeebohnen nicht vermeiden, was zu einem etwas öligeren Bohnenbild führt. Um auch hier lang Freude an Ihrem Kaffeevollautomaten zu haben, empfehlen wir Ihnen einen gründliche Reiniigung Ihrer Maschine und zwar nicht nur einmal im Monat sondern zwei bis drei mal die Woche. Die Brühgruppe und den Wasserbehälter sollten Sie im Idealfall sowieso täglich reinigen um einer Schimmelbildung in Ihrem Gerät vorzubeugen.


Das Kaffeeöl, welches sich auf der Oberfläche der Kaffeebohnen sammelt, entsteht beim Rösten. Beim Röstvorgang gibt es den sogenannten ersten und zweiten „crack“ (erstes und zweites „knacken“). Beim „ersten Crack“ tritt das kochende Wasser aus den Kaffeebohnen aus. Wird der Röstvorgang hier nicht gestoppt, so führt das zum „zweiten Crack“. Hier beginnt das Kaffeeöl in der Bohne zu kochen und tritt an der Oberfläche aus.


Das Bohnenbild des idealen Kaffee für Vollautomaten sollte daher eher einen weniger öligen Eindruck machen. Bei der Röstung von Kaffeebohnen, die auf den Verwendung für den Kaffeevollautomten optimiert werden, wird nach dem „ersten Crack“ die Rösttemperatur nicht mehr erhöht und die Kaffeebohnen werden bei niedrigeren Temperaturen etwas länger geröstet. Das führt zwar beim Rösten zu höheren Kosten, schont aber die Kaffeebohnen und durch den geringeren Ölgehalt auch Ihren Kaffeevollautomaten. Das Kaffeefett bleibt in den Kaffeebohnen und somit da, wo es für die Verwendung für den perfekten Kaffee aus dem Vollautomaten auch sein soll! Es kann somit weder auf der Bohnen ranzig werden (beim Kontakt mit dem Luftsauerstoff), noch verölt es das Innere Ihrer Kaffeemaschine zu stark.


Die Art der Röstung ist eines der Hauptkriterien

Beim Rösten der Kaffeebohnen für den Kaffeevollautomaten wird immer auf einen gleichmäßige Farbgebung und ein eher trockenes, mattes Bohnenbild geachtet. Zu stark geröstet Kaffeebohnen, bei welchem bereits das Öl aus den Bohnen austritt, können zwar in den meisten Vollautomaten problemlos verwendet werden, ergeben aber im Ergebnis sehr kraftvolle und starke Kaffeegetränke, welche sich vor allem für die Lange Tasse Kaffee nicht so gut eignen. Grundsätzlich unterscheidet man in der Kaffeebranche zwischen fünf wesentlichen Röstgraden, welche sich jeweils im Bohnenbild und der Handhabung im Vollautomaten unterscheiden. Wenn Sie sich einmal die Zeit nehmen wollen um Kaffee aus den verschiedenen Röststufen in Ihrem Kaffeevollautomaten zu probieren, werden Sie sehr schnell die Unterschied zwischen hell und sehr dunkel gerösteten Kaffee feststellen. Eignen sich die hellen Kaffeebohnen doch eher für die Lange Tasse Kaffee, so ist man mit dunkleren Kaffeebohnen sehr gut bedient, wenn man viele Milchmischgetränke wie Cappuccino und Latte Macchiato zubereiten möchte. Hochwertiger Kaffee im helleren Röstbereich überzeugt als Kaffee aus dem Kaffeevollautomaten vor allem durch sein sehr angenehmes und mildes Geschmacksbild.


Kaffeebohnen für Kaffeevollautomaten nach Schweizer Schümli Röstung

Die Schümli Röstung kommt aus der Schweiz und das Wort „Schümli“ bezeichnet die Crema (den Kaffeeschaum), die sich bei der Kaffeezubereitung bildet. Die Schweiz ist das Herkunftsland des Kaffeevollautomaten und für diesen sind Kaffeebohnen, die für die Zubereitung als Brühkaffee (Filterkaffee, French Press, AeroPress) geröstet wurden, nicht unbedingt gut geeignet. Die Schweizer Kaffeeröster mussten sich dem Trend der Vollautomaten anpassen und entwickelten somit Kaffeemischungen die perfekt für die Verwendung als Kaffee aus Vollautomaten geeignet sind. Dies war die Geburtsstunde des Schweizer Schümli Kaffees.


Ein wesentliches Merkmal der Schweizer Schümli Kaffeebohnen ist der sehr niedrige Säuregehalt und der geringe Anteil an Bitterstoffen. Der Grund dafür ist die speziellen Kombination der einzelnen Rohkaffeesorten und die traditionelle, schweizer Trommelröstung. Die Kaffeebohnen werden hierbei langsamer und bei niedrigeren Temperaturen geröstet, als es zum Beispiel bei der Röstung für Espressomischungen gemacht wird. Die Bohnen erlangen durch dieses Röstverfahren ein sehr mattes und trockenes Bohnenbild, da der Austritt der Kaffeeöle beim Rösten verhindert wird. Der zweite entscheidende Vorteil ist die hohe Bekömmlichkeit der Säurearmen Kaffeemischungen, durch welche der Kaffeegenießer mit einem empfindlichen Magen auch gerne mal eine Tasse mehr trinken kann. Nicht selten findet man in typischen Schümli Kaffeemischungen auch einen kleinen Anteil an hochwertigen Robusta Kaffeebohnen, welche für eine sehr dichte und Stabile Crema in der fertigen Kaffeekreation sorgen.


Arabica oder Robusta für den Vollautomaten, worauf muss ich achten?!

Durch den Röstvorgang werden der Geschmack und die Intensität jeder einzelnen Kaffeesorte maßgeblich beeinflusst. Je heller der Röstgrad, desto intensiver sind die im Rohkaffee vorhandenen Geschmacksnoten im Kaffee oder Espresso zu erkennen. Arabica Kaffeebohnen sind sehr empfindlich in der Zubereitung und reagieren auf kleine Störeinflüsse mit einer starken Veränderung des Geschmacks. Ist die Brühtemperatur zu hoch, so kann es vorkommen dass Ihr Arabica Kaffee aus dem Vollautomaten sehr bitter und sauer schmeckt. Die Robust Kaffeebohnen hingegen sind sehr resistent gegen solche Störeinflüsse. Ihr Koffeingehalt ist höher als bei den Arabicas und auch der Geschmack ist wesentlich intensiver und kräftiger. Die Robustabohnen sorgen im Blend, der Mischung aus Arabica- und Robustakaffeebohnen für den notwendigen Körper, damit Ihre Cappuccino oder Latte Macchiato nicht flach und wässrig daherkommt. Auch wichtig zu wissen ist, dass die Bildung der Crema maßgeblich vom Anteil der Robust Kaffeebohnen im Kaffee für Ihren Vollautomaten abhängig ist. Eine schöne Tasse mit italienischem Espresso mit der typisch samtigen Crema werden Sie aus Ihrem Kaffeevollautomaten nur zaubern können, wenn Sie einen Kaffee mit Anteilen an Robusta zur Zubereitung verwenden.


Das richtige Wasser für Kaffee und Espresso aus dem Vollautomaten

Vielen wollen es nicht glauben aber ja, das Wasser, welches Sie zur Zubereitung für Kaffee und Espresso aus Ihrem Vollautomaten verwenden, beeinflusst die Qualität und den Geschmack des Endergebnisses maßgeblich! Wenn die Qualität des Wassers nicht in Ordnung ist, so kann auch aus dem Besten Kaffee- oder Espressobohnen kein leckeres Kaffeegetränk zubereitet werden. Viele Kaffeevollautomaten bieten dem Benutzer die Möglichkeit an, die Wasserhärte direkt am Gerät zu justieren. Der Einfluss dieser Einstellmöglichkeit auf den Geschmack des Kaffee oder Espresso ist jedoch nicht signifikant. Die Einstellung ist eher dafür vorgesehen, eine regelmäßige Warnung zum rechtzeitigen Entkalken des Vollautomaten anzuzeigen. Wesentlich effizienter ist es, wenn Sie mit Hilfe eines speziellen Wasserfilter, zum Beispiel einem Britta Wasserfilter, Ihr eigenen Leitungswasser für die Verwendung im Vollautomaten aufbereiten. Eine ausgeglichen Wasserhärte und eine gute Kaffeemischung aus hochwertigen Hochland Arabica- und Robustakaffeebohnen wird Sie mit einem leckeren Kaffee, Espresso, Latte Macchiato oder Cappuccino belohnen, wie Sie in oft nur im Café oder einer Bar serviert bekommen werden.


Kaffeebohnen für Vollautomaten richtig aufbewahren

Auch wenn es verlockend ist, die ganze Packung Kaffee in den Bohnenbehälter Ihre Kaffeevollautomaten zu geben, ist es sehr ratsam, nur so viel Kaffeebohnen in den Behälter zu füllen, wie am Tag verbrauche. Die Hersteller der Vollautomaten versprechen zwar immer größte Frische und Sicherheit für die Bohnen im Bohnenbehälter jedoch sind diese zu 100% licht- und luftdicht abgesichert. Wir raten Ihnen daher dazu, den restlichen Kaffee, welchen Sie erst in nächster Zeit im Kaffeevollautomaten verwenden wollen, in einer licht- und luftdichten Keramikdose aufzubewahren. Wenn Sie die Dose anschließend auch noch kühl und trocken im Schrank oder in der Vorratskammer aufbewahren, sollte Ihre leckeren Kaffee- und Espressobohnen lange frische bleiben. Vermeiden Sie es bitte tunlichste, Ihren Kaffee im Kühlschrank zu lagern! Durch die ganzen anderen Lebensmittel, welche sich im Kühlschrank befinden, verliert Ihr Kaffee schnell sein eigentliches Aroma und kann unter Umständen in kürzester Zeit ungenießbar werden!


Unsere Produktempfehlungen für den Kaffeevollautomaten

In dieser Kategorie finden Sie eine sehr gute Auswahl an Kaffeebohnen, welche wir Ihnen für die Verwendung in Ihrem Kaffeevollautomaten empfehlen können. Wer mehr der Liebhaber von milden Kaffee ist, der ist mit der BIO und FAIRTARDE zertifizierten Kaffeemischung Caffe AGUST Natura Euqa sehr gut bedient. Wer gerne seinen Kaffee in Kombination mit Milch genießt, in Form von Cappuccino, Latte Macchiato und Caffe Crema, dem können wir die Mischungen Espresso Bendinelli Intenso und Caffe Vettori Italiana sehr gut empfehlen. Wer sich einen kräftigen und vollmundigen Geschmack in der Tasse wünscht, der sollte unbedingt den Gran Bar von Caffe Roen probieren. Er ist mit Abstand die kräftigste Mischung aus der Rösterei, der mit seinem intensiven Geschmack auch noch sehr gut in Kaffeevariationen mit Milch Punkten kann. Er präsentiert sich sehr cremig und intensiv in der Tasse und ist ein sehr preiswerter Spitzenkaffee für den Kaffeevollautmaten.