Bing empfiehlt Kaffee von Cremundo
+49 (0)9421 846137

Barbera Caffe online kaufen

Barbera Espresso und Kaffeebohnen | CREMUNDO

Die Geschichte des Kaffeemagiers der Rösterei Caffe Barbera beginnt bereits im Jahr 1870. Seit dem steht der Name der Rösterei für besten Kaffee- und Espressogenuss auf höchstem Niveau. Mehr erfahren»

12 Artikel

pro Seite

12 Artikel

pro Seite

Caffè Barbera: Il Mago del Caffé - Der Kaffeemagier.

Bereits 1870 existierte die Kaffeerösterei Caffè Barbera als kleiner Kolonialwarenladen auf der Via Garibaldi in der italienischen Stadt Messina. Domenico Barbera, Gründungsvater der Rösterei, röstete hier täglich frisch auf dem Bürgersteig den leckeren, italienischen Espresso. Durch angenehmen Duft der frisch gerösteten Kaffeebohnen, welcher sich wie ein magischer Schleier durch die gesamte Straße verbreitete, man ihn auch den „Magier“. Der Kaffeemagier schafft es nach und nach immer mehr Kaffeeliebhaber in seinen Bann zu ziehen, sodass schon bald ein etwas größerer Trommelröster angeschafft werden musste. Der „Tornado“, der erste richtige Kaffeeröster, war damals der ganze Stolz der Familie Barbera. Beheizt wurde der Röster mit Kohle, wodurch er bei einem Röstvorgang bis zu 30 Kilogramm Rohkaffee in leckeren italienischen Espresso verwandeln konnte.


Höhen und Tiefen der Kaffeerösterei Barbera

Im Jahr 1903 trifft der Tod von Domenico Barbera das kleine Unternehmen schwer. Sein Sohn Antonio musste einspringen und übernahm die bereits damals sehr bekannte und geschätzte kleine italienische Kaffeerösterei. Zwischen den beiden Weltkriegen schaffte es Antonio Barbera die Kaffee- und Espressosorten von Caffè Barbera zum bekanntesten und beliebtesten Espresso Süditalien zu entwickeln. Dieser Erfolg hielt jedoch nur sehr kurz. Bereits im zweiten Weltkrieg wurde die Kaffeerösterei durch Bombenangriffe erheblich beschädigt. Die Entschlossenheit von Antonio, die Rösterei Caffè Barbera weiter aufzubauen, wurde davon jedoch nicht berührt.


Unaufhaltsam auf Erfolgskurs durch Entschlossenheit und Innovation

Bereits kurz nach Kriegsende im Jahr 1947 eröffnete Antonio Barbera mit seinem Sohn Letterio eine komplett neue Rösterei im italienischen Neapel, der Ursprungsstadt des echten italienischen Espresso. Durch die Errichtung eines Lagers in Milano, setzten die beiden den Grundstein für die Belieferung ganz Italiens mit den leckeren Caffè Barbera Kaffeespezialitäten.


Im Laufe der Jahre gab Antonio Barbera die Führung der Kaffeerösterei an seinen Letterio weiter. Dessen Sohn, Carmelo Barbera beendete 1953 erfolgreich sein Studium zum Chemieingenieur in den USA. Mit diesem Wissen und den Erfahrung seines Vaters im Bereich der traditionellen Röstkunst, gründete er das erste italienische Kaffeelabor mit dem Ziel, die Prozesse und Röstverfahren des Familienbetriebs auf ein professionelles Niveau anzuheben. In Zusammenarbeit mit vielen internationalen Partnern und Kaffeegemeinschaften wurden seitdem schon sehr viele eindrucksvolle und erkenntnisreiche, wissenschaftliche Artikel veröffentlicht.


Immer noch stark auf Wachstums- und Expansionskurs übernahm Caffe Barbera im Jahr 1999 die Marke „Tris Caffe“. Durch diese Übernahme schaffte es die Rösterei in sehr kurzer Zeit einen großen Anteil am bestehenden Kaffeemarkt für sich zu gewinnen. Die ersten Auswirkungen waren die Eröffnung des ersten Barbera Cafés in Dubai worauf in kurzer Zeit weitere Eröffnungen in unterschiedlichen Ländern und Nationen folgten. Heute ist Caffe Barbera in insgesamt 30 Ländern auf allen 5 Kontinenten mit Ihren italienischen Kaffee- und Espressosorten vertreten. Das wichtigste für das Unternehmen sind jedoch weiterhin nicht die zahlreichen Auszeichnungen für Ihre Qualität und Genuss, sondern die Zufriedenheit ihrer weltweiten und erwartungsvollen Kunden.